Pievienot darbus Atzīmētie0
Darbs ir veiksmīgi atzīmēts!

Atzīmētie darbi

Skatītie0

Skatītie darbi

Grozs0
Darbs ir sekmīgi pievienots grozam!

Grozs

Reģistrēties

interneta bibliotēka
Atlants.lv bibliotēka

Izdevīgi: šodien akcijas cena!

Parastā cena:
3,99
Ietaupījums:
0,44 (11%)
Cena ar atlaidi*:
3,55
Pirkt
Identifikators:414225
Vērtējums:
Publicēts: 27.03.2009.
Valoda: Vācu
Līmenis: Augstskolas
Literatūras saraksts: 10 vienības
Atsauces: Nav
SatursAizvērt
Nr. Sadaļas nosaukums  Lpp.
  ANFANG    3
1.  DIE ASPEKTE DER BILDUNG DES BILDES DER POLIZEI    4
1.1.  Der ethische Kodex    4
1.2.  Die professionelle Moral    5
1.3.  Der Einfluss der sozialen Garantien    5
2.  DER STRESS UND SEINE ÜBERWINDUNG IN DER ARBEIT DER POLIZEI    6
2.1.  Das Zusammenwirken von Kollegen    8
2.2.  Das Zusammenwirken von Gesellschaft und Medien    10
  ABSCHLUSS    13
  DER QUELLENNACHWEIS    14
Darba fragmentsAizvērt

Begegnend die Person, urteilt man auch über die Behörde, welchen er vertritt. Wenn bildet man die Vorstellung über die Person, wird auch die Vorstellung über die Behörde gebildet. Bewertend das Bild der Person, ist auch das Bild der Behörde bewertet.
Man soll anerkennen, dass einen großen Teil der Information über die Polizei die Gesellschaft auch von Massenmedien bekommt. Die Polizei immer war, ist und wird sein in Brennpunkt. Man soll anerkennen, dass in letzter Zeit die Journalisten und die Reporter, welche bestrebt nach Sensation, öfter die „schlimme“ Seite der Polizei heben. Die Information ist sehr gesättigt: „die Polizisten sind wegen der Bestechung und Erpressung festgenommen“, „der Polizist hat den Mensch geschlagen“ „die Polizisten können nicht helfen“, solcherweise bildet die Gesellschaft über die Polizei und gegenüber den Mitarbeiter der Polizei die Unglaube, das Misstrauen, d. h., bilden ein negative Vorstellung. Es ist ein negatives Bild der Polizei gebildet. Sehr oft bleiben wir angebotene von Massenmedien Bild als primär lassen. Die Gesellschaft nehmen die Information mit den Gefühlen an, auf das Problem gehen nicht ein und die Antworte an die Frage: Warum? – nicht sucht.
Der Autor hat die beeinflussenden psychologischen Aspekte der Bildung des Bildes der Polizei als Forschungsgegenstand gewählt. Im Grund der Wahl war die Tatsache, dass gerade in den Massenmedien ist die Polizei als die Behörde mit niedrige Prestige dargestellt, und die Polizisten sind mit die Vertreter der kriminellen Welt verglichen. Nur ausnahmsweise die Ursachen sind gesucht und beraten, warum ist solche Situation sich gebildet. Die viele psychologische Aspekte existieren, welche die Bildung des Bildes beeinflussen. Diese Aspekte sind mit dem verschiedenen Charakterzuge, die haben unterschiedlichen psychologischen Einfluss. Es wurde äußerst wesentlich in der Arbeit der Polizei, weil oft die Polizei letzte Behörde ist, wo die Vertreter der Gesellschaft um Hilfe rufen.
Man heißt die Polizei als Gesellschaft in der Gesellschaft, aber sie kann ein Teil der Gesellschaft werden, wenn für sie solche Möglichkeit gegeben wurde. Damit wurde es erreichen, muss man auch die psychologischen Aspekte der Bildung des Bildes der Polizei aufklären und erforschen.…

Autora komentārsAtvērt
Darbu komplekts:
IZDEVĪGI pirkt komplektā ietaupīsi −4,62 €
Materiālu komplekts Nr. 1135042
Parādīt vairāk līdzīgos ...

Nosūtīt darbu e-pastā

Tavs vārds:

E-pasta adrese, uz kuru nosūtīt darba saiti:

Sveiks!
{Tavs vārds} iesaka Tev apskatīties interneta bibliotēkas Atlants.lv darbu par tēmu „Die psychologischen aspekte”.

Saite uz darbu:
https://www.atlants.lv/w/414225

Sūtīt

E-pasts ir nosūtīts.

Izvēlies autorizēšanās veidu

E-pasts + parole

E-pasts + parole

Norādīta nepareiza e-pasta adrese vai parole!
Ienākt

Aizmirsi paroli?

Draugiem.pase
Facebook
Twitter

Neesi reģistrējies?

Reģistrējies un saņem bez maksas!

Lai saņemtu bezmaksas darbus no Atlants.lv, ir nepieciešams reģistrēties. Tas ir vienkārši un aizņems vien dažas sekundes.

Ja Tu jau esi reģistrējies, vari vienkārši un varēsi saņemt bezmaksas darbus.

Atcelt Reģistrēties